Die StuTS

Kommende Termine:
64. StuTS, Göttingen, 28.11.-02.12.2018
Website und Anmeldung 

Herzlich Willkommen auf der Webseite der StuTS

***Verlängung der Bewerbungsfrist***

Die Bewerbungsfrist für die neuen STuTS-Stpendien ist bis zum 1. November 2018 verlängert.

 

***NEU***NEU***NEU***

***StuTS Stipendien***
Um euch die Teilnahme an der StuTS zu erleichtern, vergibt der Verein Junge Sprachwissenschaft e.V. ab sofort Stipendien à 50€. Bei der Winter-StuTS 2018 in Göttingen werden wir vier Teilnehmende unterstützen. Ab 2019 wird es jeweils zwei Stipendien pro StuTS geben.
Das Stipendium könnt ihr nur dann erhalten, wenn ihr bei der StuTS einen Vortrag haltet.
Weitere Vergabekriterien sind:
• Distanz zwischen eurer Universität und der Gastuniversität
• Erstteilnahme bei der StuTS
• keine finanzielle Unterstützung eurer Universität


Bewerben könnt ihr euch bis zum 15. September 2018 mit einem kurzen Motivationsschreiben (max. 1 Seite), das u.a. auf die Vergabekriterien eingeht. Zudem solltet ihr den (vorläufigen) Titel für euren Vortrag einreichen.
Bitte schickt eure Bewerbungen an:
vorstand@junge-sprachwissenschaft.de

 

Die Studentische Tagung Sprachwissenschaft ist eine unabhängig organisierte deutsch- (und teilweise englisch-) sprachige Konferenz diverser linguistischer Fachrichtungen und findet einmal im Semester statt. Austragungsort ist jeweils eine andere Universität in Deutschland oder umliegenden Ländern.

Ziel der StuTS ist es, Studierende aller sprachwissenschaftlichen Fächer zusammenzubringen und ihnen die Möglichkeit zu bieten, sich kennen zu lernen und untereinander auszutauschen.

Die Anreise zahlen die Teilnehmenden selbst, es wird ihnen aber traditionell eine Unterkunft zur Verfügung gestellt – entweder privat bei Studierenden der Gastgeberuni oder in Hostels, Pfarrheimen oder Turnhallen. Im Preis eingeschlossen sind meist auch Frühstück und Mittagessen.

Im Tagungsprogramm einer StuTS stehen der wissenschaftliche Aspekt sowie der gegenseitige Austausch unter den Studierenden im Vordergrund. Es besteht die Möglichkeit, einen Kurzvortrag oder ein Sprachtutorial zu halten (meist 20–40 Minuten lang), in dem ein Thema aus der eigenen Forschung, eine Seminar- oder Abschlussarbeit oder auch interessante Theorien aus der eigenen Disziplin vorgestellt werden können. Die StuTS bietet die einmalige Gelegenheit, das Vortragen und Präsentieren von Ideen, ohne den Druck einer Lehrveranstaltung oder die Anwesenheit von „Koryphäen“ des Fachs, zu üben.

Als ein Highlight der Tagung lädt das Organisationskommitee traditionellerweise Keynote-Sprecher*innen, meist bekannte Professor*innen oder Dozierende der eigenen Universität, ein. Diese können das linguistische Profil der Universität vertreten und auch die Studierenden anderer Universitäten mit ihrer Forschung bekannt machen.

Bei Stadt- und Universitätsführungen haben die angereisten Teilnehmenden schließlich die Möglichkeit, den Hochschulort und seine Studierenden besser kennen zu lernen. Auch die Abschlussparty und/oder der Abschlussbrunch tragen zum Austausch der Sprachwissenschaftler*innen bei.